• Geboren 1980, wuchs Lena Ganschow in Hamburg und Karlsruhe auf und machte an der Europäischen Schule Karlsruhe ihr Abitur. Danach studierte Lena in Tübingen und Boston Biologie auf Diplom. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie bei Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie.
  • Schon während ihres Studiums arbeitete Lena Ganschow als Journalistin und entschied sich, im Anschluss nicht in die Forschung zu gehen, sondern voll und ganz in die Medienwelt einzutauchen. Sie machte ein Volontariat beim Südwestrundfunk und ist seit 2007 als Reporterin und Autorin für Radio und Fernsehen tätig.
  • 2008 begann Lenas Zeit vor der Kamera. Für das Wissensmagazin „odysso“ stürzte sie sich bereits in zahlreiche wissenschaftliche Abenteuer – ließ sich unter Bergen von Schnee begraben, um herauszufinden, wie man sich als Lawinenopfer fühlt, bekam eine Kanüle durch die Hand gestochen, um zu testen, ob man unter Hypnose schmerzfrei sein kann und nahm an einem Astronautentraining samt Parabelflug und Schwerelosigkeit teil. Außerdem moderierte Lena Ganschow das „Ländermagazin“, die tägliche Live-Sendung „Kaffee oder Tee“ und ist für verschiedene Geschichtsdokumentationen unterwegs, wie „Römer im Südwesten“, „Die Geschichte des Südwestens“ und „Schatzsuche im Schloss“  (SWR/3sat/Phoenix/Das Erste). Seit 2015 präsentiert sie das Wissenserlebnis-Magazin „Terra Xpress“ (ZDF).
  • mehr zu Lenas Vita auch hier.